LED-Blinker Montage

Mini-Blinker sind die Nummer eins der Umbau-Hitparade. 
Wir zeigen Ihnen, was beim Anbau zu beachten ist.

Leistungswiderstand
LED Blinker erhöhen wegen ihrer geringeren Watt Zahl  (6 oder 4,3 Watt) die Blinkfrequenz.
Durch den Einbau entsprechende Widerstände in die Kabel zwischen den Steckern am Kabelbaum und am Blinker Kabel, wird der erhöhte Blinkrhythmus gesenkt.
Wichtig ist, dass bei  längeren Blinken oder Warnblinken die Widerstände warm werden. Deshalb sollten diese keinen direkten Kontakt zu Kunstoffen haben. Achten Sie auf einen entsprechenden Freiraum.

So ermitteln Sie den passenden Widerstand

  • Serienblinker links und rechts jeweils 2 x 10 Watt  => 20 Watt
  • Ein LED Blinker links und rechts jeweils 2 x 1,5 Watt =>  3 Watt
  • Der Widerstand muss die Differenz aus beiden Werten 17 Watt ersetzen um die korrekte Blinkfrequenz zu ersetzen
  • In unserem Beispiel benötigen wir einen Leistungswiderstand mit 8,2 Ohm (entspricht ca. 17,6 W)
  • Es wird für links und rechts ein eigener Widerstand benötigt

 

Verfügbar Widerstände finden Sie hier

 

Blinkrelais

Beim Umrüsten auf LED Blinker, muss das serienmäßige Blinkrelais gegen ein spezielles ausgewechselt werden. 
Blinkrelais gibt es  mit zwei oder drei Anschlusssteckern. Wird das Blinkrelais ausgetauscht, wird kein Widerstand benötigt.

 

Verfügbar Relais finden Sie hier

 

Die passenden Blinker gibt es hier

Zuletzt angesehen